Freitag, 14. Dezember 2012

Adventskalender-Post 14

Endlich wieder Freitag!
Hattet ihr alle eine schöne Woche?
Und habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke?

Heute gibt es wieder eine Buchvorstellung von Franzi.


Buchvorstellung: Der Kuss des Kjer


Eines meiner Lieblingsbücher, ihr müsst es gelesen haben :)
Die Charaktere sind einfach perfekt. Die Hauptperson Lijana ist einfach zauberhaft. Eine starke junge Frau, die sich nichts gefallen lässt, auch wenn sie eigentlich eine Gefangene ist.

>>Sie sollte darauf bedacht sein, sich bei mir einzuschmeicheln, damit ich sie gut behandle, immerhin ist sie eine Gefangene. - Doch anstatt sich meinem Willen zu beugen und sich in ihr Schicksal zu fügen, reckt sie starrsinnig das Kinn, faucht mich mit funkelnden Augen an und zeigt mir die Krallen.<< (seite 217)

Das geht den ganzen Weg über. Sie und Mordan verstehen sich zwar zeitweise aber ecken trotzdem noch oft genug aneinander. Er befiehlt ihr etwas und ihr gefällt es aber nicht. Sie ist ein sehr starker Charakter da sie einiges durchmacht aber nicht einmal ans Aufgeben denkt. Sie kämpft und hält durch.

Morda ist auch nicht gerade anders. Er behandelt Lijanas meistens eher wie einen Gast als eine Gefangene. Er ist arrogant, jähzornig, ungehobelt, anmaßend, stur und herrisch. Es regt ihn ziemlich auf das Lijanas sich gegen ihn behauptet und sich aufregt. Er hat kein Mitleid und kennt kein Erbarmen aber Mordan ist anders. Er hat Gefühle ... er wurde nur dazu ausgebildet Befehle zu befolgen und nicht nach dem Warum zu fragen. Ich liebe diesen Charakter ... er ist perfekt geformt, wie er sich langsam mehr und mehr in Lijanas verliebt und seine Gefühle erkundet.

Es geht also um die junge Heilerin Lijanas die von dem berüchtigten Blutwolf entführt wurde. Er soll sie zu seinem König bringen, um ihn zu heilen. Es ist eine Story, die ich so noch nicht gelesen habe. Einfach mal etwas Neues ... ich finde so waren früher die Fantasy Romane. Heute sind sie ... mit mehr Übernatürlichem ... aber die Geschichte in "Der Kuss des Kjer" ist wirklich schön und hat eine Menge süßer Elemente. Alleine schon die Gedanken von Mordan ... wie er will das Lijanas nicht zu schlecht von ihm denkt und das es ihr gut geht. Wie sich nach und nach die Gefühle von den beiden entwickeln, kann man sSück für Stück mitverfolgen aber es ist nicht so das Er plötzlich in sie verliebt ist oder sie plötzlich in ihn, sondern es schwankt immer mal wieder. Es gibt gute aber auch schlechte Momente und das ist einer der dinge, die mir gefallen. In einigen Büchern geht es mir manchmal zu schnell wie sich alles entwickelt aber hier ist es sehr gut aufgebaut.


Ich liebe dieses Buch und kann es nur jeden empfehlen. Es ist innerhalb der ersten Seiten sofort zu einem meiner Lieblinge geworden. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen