Donnerstag, 2. April 2015

Buchmesse Leipzig 2015 - Mein Bericht

Hallo ihr Lieben,
wie versprochen habe ich heute meinen Bericht der Leipziger Messe für euch.

Geplant hatte ich meinen Urlaub für die Leipziger Buchmesse bereits Ende letzten Jahres. Als ich dann dieses Jahr endlich einen Blick auf das Programm werfen konnte, war ich ziemlich enttäuscht. Ich war gerade auf der Schule und habe dort viele tolle Abendveranstaltungen mit vielen interessanten Autoren erlebt und war ziemlich ernüchtert.

Wirklich interessante Leute sollten nicht kommen und ich habe mich gefragt, warum ich mir überhaupt Urlaub genommen hatte. Eigentlich wollte ich, wenn überhaupt nur noch einen Tag gehen.
Franzi von Griinsekatzes Leseecke hat mich aber überzeugt noch ein paar Tage mehr mit ihr auf die Messe zu gehen und ich kann euch sagen: ich habe es nicht bereut!

Wir sind ohne einen wirklichen Plan auf die Messe gegangen, mein einziger Wunsch war die Lesung von Thomas Thiemeyer, die wir uns am Droemer/Knaur-Stand auch angehört haben. Natürlich haben wir uns danach auch noch kurz mit ihm unterhalten. Thomas' neues Buch klingt wirklich toll, habt ihr es schon gelesen? Schaut doch mal hier vorbei: Devil's River.


Auch Rainer Wekwerth habe ich kurz gesehen, ebenso wie Daniel Holbe. Auch Anne Freytag haben wir getroffen.
Meine süße Sharon :-*


Natürlich habe ich auch meine liebe Sharon und Jack getroffen, Anka, Uwe und Ally und noch viele, viele andere Freunde und Blogger.

Danke, Jack, für das Foto mit dem Magellan-Wal am Verlagsstand!

Ich habe mich über jeden einzelnen riesig gefreut.


Das Bloggertreffen von Random House war für mich eine reine Reizüberflutung. So viele Blogger, Autoren, Verlagsmitarbeiter. Das war mir schnell zu viel und wir haben uns deshalb nach gut 20 Minuten verabschiedet.

Patrick Rothfuss auf der Fantasy-Leseinsel

Gar nicht gut gefallen hat mir die Organisation der Messe bezüglich des Parkens und Co. Ich war ehrlich enttäuscht. Am ersten Tag wollten wir auf dem Presse-Parkplatz parken, der war aber schon voll, daraufhin hat man uns 2 Mal um die Messe gelotst und anschließen mussten wir auch noch zu Fuß einmal um die Messe herumlaufen, weil man Franzis Ticket erst noch freischalten lassen müsse. Unfassbar! Ich war ehrlich entsetzt.
Die anderen Tage hat es dafür alles besser funktioniert. Auch wenn ich es immernoch schade finde, dass man mit einer Tageskarte nur einmal Zugang zur Messe bekommt und das Ticket nach Verlassen die Gültigkeit verliert. Dafür gibt es sicher auch eine bessere Lösung.
Ich bin also gespannt, ob ich nächstes Mal noch genervter oder doch positiv überrascht sein werde.

Und weil das Beste zum Schluss kommt, ist hier noch mein bestes Erlebnis:


Das Beste an der ganzen Messe war neben meiner tollen Begleitung die Signierstunde von Benjamin Lacombe. Einige von euch kennen ihn vielleicht schon von seinen wundervollen Zeichnungen. Er ist nämlich Illustrator, stammt aus Frankreich und ist deshalb leider viel zu selten in Deutschland.
Ich habe eher zufällig am Verlagsstand von Jacoby & Stuart gesehen, dass er zwei Termine auf der Messe haben würde. Ich habe daraufhin meinen gesamten Plan umgeschmissen, um zu ihm zu gehen. Ich habe sogar auf Lesung und Signierstunde von Eoin Colfer verzichtet.
Und ich habe es nicht bereut, aber überzeugt euch selbst:


Und jetzt höre ich lieber auf von ihm zu schwärmen. Nur so viel noch: ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind. Mein Messebesuch war damit definitiv gerettet!


Wer von euch war auf der Messe? Wie hat es euch gefallen?


Kommentare:

  1. Hallo Liebes <3

    ein toller Bericht und ich fand es wirklich toll, dass wir uns die Tage über gesehen haben :* und die Zeichnung ist der Hammer !!!! Dafür hätte ich auch eine Lesung ausfallen lassen ;)

    Drück dich und bis bald,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Uwe,
      ich danke dir. Und ich bin immer noch so glücklich über diese Zeichnung meiner kleinen Alice... Hach...
      Ich könnte sie glatt noch mal aus dem Regal ziehen :D

      Ich drück dich.

      Löschen
  2. Huhu meine Süße,

    ein echt schöner Bericht, auch wenn ja leider so einiges schief gelaufen ist :(. Ich hatte dieses Jahr so tolle Autorenmomente, von daher war ich vom Programm sehr angetan <3

    Ich habe mich auch soooooo sehr gefreut, dich endlich wieder zu sehen :-*

    Bis ganz bald <3

    Drück dich, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Ally,
      es kann ja nicht immer alles glatt gehen, aber dafür zählen die schönen Momente dann doch gleich umso mehr!
      Vermutlich waren es einfach nicht meine Autoren. Den ein oder anderen habe ich ja trotzdem noch gesehen und mich umso mehr gefreut.

      Es war schön dich zu sehen!
      Bis bald!

      Löschen
  3. Sali, Nadine.
    Nicht selten wandelt sich die Hütte geringer Erwartungen zum Domizil ausgewäklter Überraschungen - habe ich mir einmal sagen laßen. Von daher hattest Du mit Franzi eine Fee an der Seite.
    Die Abende zu Frankfurt müssen da aber hochkaratig besetzt gewesen sein. Können wir da auf mögliche Eindrücke & Einblicke noch hoffen?

    Thomas Thiemeyers neuen Roman kann ich dito in der Tat bestens weiterempfehlen; hier legt er in puncto Atmiosphäre und Spannung noch Schippen auf.
    Fein zudem, daß er bereits am nächsten Hannah Peters-Abenteuer arbeitet!

    Hm...ich hege ja den Verdacht, daß keine Bloggerin an dem Magellan-Wal vorbei konnte, ohne. :-)

    Das Kleinod "Schneewittchen" wirst Du vermutlich gern einfach nur aus dem Regal ziehen und aufschlagen - so wie es signiert ist.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend Robert,
      tatsächlich hat sich ja noch alles zum Guten gewendet.

      Du meinst die Abendveranstaltungen auf der Schule? Nun, Bilder habe ich leider nicht gemacht, aber ich kann sicher ein paar meiner Leseexemplare zeigen und berichten, wen ich alles kennenlernen durfte :) Vor allem wenn so nett nachgefragt wird!

      Devil's River wird nach der Spur der Tränen vermutlich mein nächstes Buch, ich bin schon so gespannt! Und auch auf das nächste Abenteuer unserer lieben Hannah Peters!

      Und nein, an dem Wal kam niemand vorbei. Der ist auch einfach zu süß gewesen!
      Schneewittchen (und meine kleine Alice) stehen derzeit gut gehütet in meinem Regal :) Sie haben selbstverständlich den schönsten Platz bekommen!

      Viele Grüße!

      Löschen